Information, Tipps und Downloads

Hier werden Sie immer wieder interessante Information zu aktuellen Themen finden.

Immer wieder werde ich den einen oder anderen Download zu Achtsamkeitsübungen anbieten.

Checklisten, Tipps und Übungen zu meinen aktuellen Themen.

Was ist kinesiologische Arbeit:

Kinesiologie ist eine Methode, die ganzheitlich die Gesundheit unterstützt. Das Handwerkszeug ist vielfältig, basiert jedoch immer auf sage. Muskeltests, anhand derer die Kinesiologie mit Ihrem System kommuniziert und Techniken wie Meridiane balancieren, schmerzhafte Muskelspannungen entlasten, Schmerzen lindern, Entspannung schaffen und vieles mehr anwendet. Kinesiologie und Psychokinesiologie fördern die Entspannung und das allgemeine Wohlbefinden; unterstützt aber auch den Fokus, sich mit Glaubenssätzen, Zielbalancen und Stress verursachenden Verhaltensmustern auseinander zu setzen. Man geht dabei davon aus, dass alle gemachten Erfahrungen im Nervensystem und im Zellgedächtnis gespeichert werden.

In meiner Ausbildungsvielfalt kombiniere ich nach Bedarf Techniken aus dem Coaching mit Kinesiologie, was mir dabei hilft, mit dem/der Klienten/in quasi "hinter dem Verstand vorbei" Themen genauer anzusehen, als der Verstand es zulässt. Man bekommt damit einfach eine größere Vielfalt an Erklärungsmöglichkeiten für Verhaltensweisen, die vielleicht trotz Wahrnehmung nicht veränderbar sind oder für das Sich-Wiederfinden in immer gleichen ungesunden Situationen. Kinesiologische Techniken unterstützen aber auch beim Lernen und bei der Leistungssteigerung, sogar im Organisationskontext können interessante Einblicke damit geschaffen werden.

 

Die Jahreszeiten aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

Als Kinesiologin arbeite ich mit der Logik der Meridianlehre und der 5-Elemente-Lehre. Ein Aspekt darin ist die Zuordnung der Qualitäten der einzelnen Elemente (Erde, Metall, Wasser, Holz, Feuer) und ihre Gesundheitswirkung. In dieser Sichtweise sind Physis, Geist und Emotion des Menschen angesprochen. Um Balance auf allen Ebenen zu erreichen versucht man mit gezielten Behandlungen und Techniken zur Selbstanwendung die Stärkung der Selbstheilungskräfte zu unterstützen. Das Ergebnis ist meist eine Ausgeglichenheit auf allen Ebenen und eine Stärkung der Lebensenergie.

Die sogenannten Wandlungsphasen werden wie folgt angegeben (kleinere Abweichungen in der Literatur): 

Erde (Spätsommer und Zwischenzeiten): 17.01. - 04.02. / 17.04. - 05.05. / 20.07. - 07.08. / 20.10 - 07.11.

Metall (Herbst): 08.08. - 19.10.

Wasser (Winter): 08.11. - 16.01.

Holz (Frühling): 05.02. - 28.04.

Feuer (Sommer): 06.05. - 19.07.

Tipps Wandlungphase Metall = Herbst (08.08. - 19.10.)

Das Metallelement steht für Herbst und für das  Anerkennen, was ist. Der allmähliche Rückzug vom Äußeren, aber auch des Freiwerdens aufgrund von Erfahrung. Die Ernte ist eingebracht, nun geht es ans Reserven anlegen für den Winter. Spiritualität, Reflexion und Fragen nach dem Sinn des Lebens treten in den Vordergrund. Die Farbe ist klares Weiß, die zugeordneten Organe sind Lunge, Dickdarm, Nase und Haut. Qualitäten: Klarheit, Zielgerichtetheit, Strukturiertheit, Gewissenhaftigkeit aber auch Härte. Körperliche Belastungen können Verdauungsprobleme, Schleimbildung, trockene Haut, brüchige Nägel, Gelenkschmerzen und Gelenksteife sein.

In der Metallphase geht es stark um das Loslassen, Grenzen ziehen und die Besinnung auf die wahren Wurzeln. Es ist Zeit, mit einem (notfalls) scharfen Schnitt, neue Struktur in verworrene Lebenssituationen zu ziehen.

 

Ernährung in der Metallphase: Der Geschmack dieser Phase ist das Scharfe. Scharf-erfrischende Lebensmittel wirken sich positiv auf Lunge und Dickdarm aus.Weiße Lebensmittel mit erfrischend-scharfem Geschmack wirken sich positiv auf unsere Haut aus. Zum Beispiel Rettich, Kohlrabi, Zwiebel, Lauch, Kresse, Chili, Reh, Pute, Hase, Kaninchen.

Download
Dehnungsübungen für den Herbst
Diese Übung dient der Stärkung des Lungen- und des Dickdarmmeridians. Bitte lesen Sie sorgfältig die Anleitung bzw. fragen Sie eine/n YogalehrerIn.
Makko HO Meridiandehnungen Lu Di.pdf
Adobe Acrobat Dokument 354.2 KB

Tipps Wandlungphase Feuer = Sommer (6.5.-19.7.)

Das Feuerelement steht für Aktivität, Sommer, Blütezeit und Mittag. Image und Ansehen einer Person, Ausbildung. Es steht auch für Offenheit, Geselligkeit und viel Bewegung. Die Farbe ist Rot, die zugeordneten Organe sind: Herz, Dünndarm, Zunge und die Blutgefäße. Weitere Aspekte des Feuerelements sind Lust und Freude. Die Hitze ist unterstützend, aktivierend, macht uns beweglich und stimuliert uns, kann aber auch zu viel werden. 

Der Sommer ist die Zeit des Feierns und des Freundestreffens, der Liebe und der Leidenschaft. Entflammt sein für Ideen oder die Karriere weiter entwickeln, all das gehört genau in diese Zeit. Disharmonien: Schlafstörungen, Herzklopfen, man fühlt sich schlapp. Die Ernährungsberater empfehlen "kalte" Nahrungsmittel zu sich zu nehmen. Das sind zum Beispiel Salatgurke, Tomaten, Mineralwasser, Äpfel oder Mangold; aber auch der bittere Geschmack, wie zum Beispiel in  Karfiol, Kakao, Grapefruit.

Download
Meridiandehnungen Feuer
Ich habe diese tollen Dehnungen im Internet gefunden und möchte Sie Ihnen nicht vorenthalten. Bitte überdehnen Sie sich nicht und fragen Sie im Zweifelsfall eine/n Experten/in.
Meridiandehnungen Feuer.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.0 MB

Tipps Wandlungphase Holz = Frühling (5.2. - 28.4.)

   Holz unterstützt und nährt einerseits das Feuerelement, schränkt aber auch andererseits das Erdelement ein (Wurzel verdrängt Erde). Es geht um Aufbruch, Flexibilität - und das Umsetzen der Neujahrsvorsätze. Stärkt Toleranz und Entscheidungsfähigkeit. Die zugeordneten Emotionen sind Wut (Gallenblase) und Ärger (Leber). Im Frühling kommt unsere Kraft wieder an die Oberfläche, nachdem im Winter (Wasserelement) eher die innere Einkehr das Thema war. Als Organe sind dieser Phase die Leber und Gallenblase zugeordnet. Daher gibt es auch in allen Kulturen das Entgiften zum Stärken und Neuanfangen. Wie schon im Winter erwähnt ist das ein Grund, warum Neujahrsvorsätze zu Silvester so schwer umzusetzen sind. Jetzt ist die richtige Zeit dafür!

Wichtig ist nun: Bewegung, Bewegung, Bewegung. Entschlacken, entgiften, sauerer Geschmack und grüne Lebensmittel. Zur optimalen Unterstützung dieser Prozesse essen Sie vorzugsweise Huhn, Oliven, Essig, Sauerkraut, aber auch Paradeiser, Rhabarber, Weizen und Grünkern sowie Dinkel und alle Sprossen, und natürlich Löwenzahn und Bärlauch und Brennnessel, sauere Milchprodukte (Rahm, Kefir, Joghurt, etc.). Kiwi, Preiselbeere, Brombeere, Malende, Fruchtsaft, Prosecco. Essen Sie überwiegend Gedünstetes.

Download
Für die Yoga- und Achtsamkeits-Erfahrenen: Diese Meridiandehnungen unterstützen den Frühling
Bitte machen Sie Yogaübungen nicht ohne Fachwissen oder Anleitung.
Meridian-Dehnung Holzphase.pdf
Adobe Acrobat Dokument 705.5 KB

TCM-Tipp Übergangsphase 17.01.-04.02.

Nach 5-Elemente-Lehre der TCM beginnt jetzt eine Zwischen- oder DOJO-Zeit. Diese Zeiten dienen vor allem der Manifestieren und Konsolidierung des vorangegangen Elements. In diesem Fall war es das Wasserelement. In diesen Zwischen- oder Übergangszeiten werden die Aspekte des Erdelements angewendet. Innehalten, klar Denken, Achtung vor zu viel Süßzeug, sich eher basisch ernähren, mehr Bewegung, mehr Gemeinsamkeit und Fürsorge sowohl für sich selbst, als auch für andere. Lesen Sie mehr im beiliegenden Infoblatt.

Download
Mehr Information zur Übergangsphase vom 17.01. - 04.02.
Zwischen den Wandlungphasen der Elemente gibt es Übergangszeiten. Diese werden mit den Aspekten des Erdelements gesehen. Hier finden Sie Information und viele Tipps um diese Zeitqualität für die persönliche Psychohygiene und Gesundheitspflege zu nutzen.
Wandlungsphase Erde Handout.pdf
Adobe Acrobat Dokument 143.6 KB

Tipps Wandlungphase Wasser = Winter (08.11. - 16.01.)

Der Winter und der Jahreswechsel gelten der Orientierung. Das ist auch mit ein Grund, warum Neujahrsvorsätze oft noch nicht umgesetzt werden können. Die Energie sammelt sich in der Tiefe. Rückzug und Innehalten sind  angebracht. Auch der Jahresverlauf wird diesen Elementen zugeordnet. Im Augenblick gilt das Wasser-Element. Es ist die Zeit der inneren Einkehr, der Neuorientierung. Deshalb haben Neujahrsvorsätze oft so wenig Erfolg. Hier geht es noch nicht um die Umsetzung neuer Vorhaben (das kommt im Frühjahr, mit dem Holzelement). In dieser Phase geht es um Orientierung. In den beiden Anhängen finden Sie Tipps und Info zu Wasserelement und Neujahr.

Download
Kurzinfo zu Winter - Wasserelement/Wandlungsphase Wasser
Info zu Verhalten, Pflege der Meridian, Ernährung in dieser Jahreszeit
Info Wasserelement.pdf
Adobe Acrobat Dokument 308.7 KB
Download
Etwas mehr Information zum Winter - Wasserelement/Wandlungsphase Wasser
Für alle, die sich etwas intensiver informieren wollen.
Wandlungsphase Wasser Winter Handout.pdf
Adobe Acrobat Dokument 171.7 KB
Download
Das Leid mit den Neujahrsvorsätzen!
Hier erfahren Sie, warum es - aus Sicht der TCM - keine gute Zeit ist, um Vorsätze für das Neue Jahr umzusetzen.
Plakat Info Pinwand Jahresanfang.pdf
Adobe Acrobat Dokument 295.6 KB

Allgemeine Gesundheit- und Energietipps:

Download
Überlegen Sie sich Ihre Belastungsfaktoren
Auf diesen Seiten gebe ich Ihnen eine kurze Anleitung (mit Beispielen) um Ihre Belastungsfaktoren näher zu beleuchten. Es macht durchaus Sinn, sich das einmal zu überlegen, um für sich selbst immer wieder eine Balance aller Lebensbereiche herbeiführen zu können.
Meine Belastungsfaktoren.pdf
Adobe Acrobat Dokument 73.1 KB
Download
Mini-Mental-Beruhiger für Menschen, die keine Zeit zum Ausruhen finden!
Hier finden Sie eine Auswahl kleiner und kleinster mentaler Techniken und Tricks, die Ihnen helfen sollen, schnell mal herunter zu fahren.
Mini-Mental-Beruhiger web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 895.3 KB
Download
Eine schöne Kurzzusammenfassung meines ersten Bucherfolgs "Burnout erkennen - überwinden - vermeiden"
GetAbstract liest Bücher und bewertet sie nach einem klaren Schema. Hier lesen Sie die Zusammenfassung meines ersten Bucherfolgs "Burnout erkennen - überwinden - vermeiden", erschienen mittlerweile in dritter, überarbeiteter Auflage, bei Carl Auer Systeme Verlag, Heidelberg.
burnout_erkennen_ueberwinden_vermeiden_k
Adobe Acrobat Dokument 127.7 KB
Download
Kurze Atemmeditation nach dem MBSR-Programm
Setzen oder legen Sie sich dazu ruhig hin, diese Meditation fokussiert den Atem. Beachten Sie dazu, möglichst jeden Atemzug zu beobachten, ohne etwas zu verändern. Nehmen Sie einfach wahr, wie genau und wo genau Sie jetzt gerade Ihren Atemzug spüren. Wenn Gedanken Sie ablenken, kehren Sie einfach, ohne darauf zu reagieren und ohne sich selbst dafür zu kritisieren, zum Beobachten des Atems zurück.
15 Min Meditation 1.10.11.mp3.mp3
MP3 Audio Datei 7.5 MB